Begleithundeprüfungskurs

Nachdem Sie mit Ihrem Hund in der Einzelausbildung die grundlegenden Begriffe wie „Fuß“, „Sitz“, „Platz“, „Bleib“ und „Hier“ trainiert haben und die Übungen auch in den Gruppenstunden unter Ablenkung recht ordentlich klappen, gibt es in der Hundeschule Michaela Mundt die Möglichkeit, eine Begleithundeprüfung anzustreben.

SONY DSC

In speziellen Vorbereitungskursen werden die Elemente einer solchen Prüfung nach der jeweiligen Prüfungsordnung (z.B. „bei-Fuß-gehen-mit-und-ohne-Leine“, „Sitz-aus-der-Bewegung“) geübt und schließlich auch die Prüfungssituation simuliert, um Sie und Ihren Hund bestmöglich auf diese wichtige Hürde im Leben eines Hundehalters vorzubereiten.

SONY DSC

Man kann durchaus sagen, dass jeder Hund in der Lage ist, eine solche Prüfung zu absolvieren. In der Hundeschule Michaela Mundt hatten wir vom kleinen Yorki bis zur Deutschen Dogge schon eine große Vielfalt an Rassen und deren Mischlinge, die eine solche Prüfung erfolgreich absolvierten.
Die in der Begleithundeprüfung verlangten Übungen stellen unter anderem typische Alltagssituationen nach und eine bestandene Prüfung bescheinigt dem Hund einen Gehorsam, der ihn für seine Umwelt weder Gefahr noch Ärgernis sein lässt. Weiterhin dient gerade im dicht besiedelten und verkehrsreichen Rhein-Main-Gebiet ein guter Gehorsam nciht zuletzt der Sicherheit des eigenen Hundes.

Und noch etwas: Dem Hundehalter wird in einigen Städten und Kommunen eine Begleithundeprüfung mit einer ermäßigten Hundesteuer gedankt.

hundeschulemundt_fbh_25-04-10_087

Die von unserer Hundeschule angebotenen Prüfungen finden zum Teil auf unserem eigenen Gelände statt und umfassen:

  • Familienbegleithundeprüfung (FBH) des Verbandes Hessischer Hundeschulen (VHH) für Hunde ab 12 Monate
  • Begleithundeprüfung (BH) des VHH für Hunde ab 15 Monate
  • Begleithundeprüfung (BH) des Deutschen Hundesportverbandes (DHV) für Mitglieder eines Hundesportvereines mit Hunden ab 15 Monate

hundeschulemundt_se_25-04-10_003